Home » Innovative Netzwerkstrukturen in Der Automobilbranche by Matthias Frank
Innovative Netzwerkstrukturen in Der Automobilbranche Matthias Frank

Innovative Netzwerkstrukturen in Der Automobilbranche

Matthias Frank

Published February 7th 2005
ISBN : 9783838640877
Paperback
106 pages
Enter the sum

 About the Book 

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,3, Friedrich-Alexander-Universitat Erlangen-Nurnberg (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultat), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Problemstellung: Die Automobilbranche kampft seit Jahren mit Uberkapazitaten und Marktsattigung, vor allem in den Triade-Markten. In diesem Zusammenhang kam es zu einem rapiden Preisverfall und Konkurrenzdruck unter den verschiedenen Produkten. Ein Verkaufermarkt wurde zunehmend zu einem reinen Kaufermarkt, was die Automobilhersteller vor neue Herausforderungen stellt. Die Markte verlangen nach individualisierten Produkten und grosserer Typenvielfalt. Zudem verkurzen sich die Produktlebenszyklen stetig bei gleichzeitig steigender Komplexitat der Automodelle. Die Automobilhersteller und die gesamte Wertschopfungskette bis zu den Lieferanten der letzten Stufe mussen sich diesen Herausforderungen stellen, um weiterhin konkurrenzfahig zu bleiben. Dies wird durch die Konzentration auf die Kernkompetenzen jedes Unternehmens versucht. Damit einhergehend kristallisiert sich eine zunehmende Verringerung der Wertschopfungstiefe der Hersteller und Lieferanten heraus. Jedoch ergeben sich durch die Konzentration auf die Kernkompetenzen und durch die zunehmende Komplexitat der Produkte wesentlich mehr Schnittstellen zwischen den einzelnen Wertschopfungsstufen, als dies in der Vergangenheit der Fall war. Die alten eher verrichtungsbezogenen Strukturen der Automobilbranche sind den neuen Anforderungen nicht mehr gewachsen. Um den neuen Anforderungen der Markte gerecht zu werden, sind andere, neue Formen der Zusammenarbeit und Netzstrukturen der in der Branche tatigen OEMs und Zulieferer notig. Doch wie sehen geeignete Wertschopfungsnetzwerke der beteiligten Akteure aus, die dem Innovationsdruck und den Herausforderungen der Markte gerecht werden konnen? Wie funktionieren diese, und inwieweit gibt es innovative Ansatze innerhalb der neuen